Breadcrumb

Testosteron erhöhen » Ratgeber & Methoden

Kommentare?

Lesezeit

Anna Mayer

Expertin

Liebt Abwechslung im Bett

Inhalt

Testosteron ist wohl eines der Synonyme schlechthin, wenn es um Männlichkeit geht. Das Hormon beeinflusst unter anderem den typisch männlichen Körperbau, die Muskelbildung, eine tiefe Stimme oder die Bartbildung. Keine Frage, dass viele Jungs davon lieber zu viel als zu wenig haben wollen. Das Internet ist voll von Tipps und Präparaten, die angeblich helfen, den Testosteronspiegel zu erhöhen. Tatsächlich gibt es Männer, die von Natur aus zu wenig davon haben und daher unter ärztlicher Anleitung Testosteron ergänzen müssen. Im Allgemeinen geht ´s bei Testosteron allerdings viel um Selbstoptimierung. Was vielen nicht direkt bewusst ist: auch Frauen haben das Hormon im Körper. Es wird vorwiegend zur Umwandlung in Östrogen gebildet und ist für den Knochen- und Muskelaufbau nötig. Wir wollen uns in diesem Blogbeitrag mal damit beschäftigen, wie man Testosteron auf natürliche Weise erhöht und welche Methoden es dazu gibt.

Was ist Testosteron? 

Testosteron wird gerne mal lapidar das “Hormon des Mannes” genannt. Tatsächlich ist es das wichtigste der männlichen Geschlechtshormone. Es wird vorwiegend in den Hoden, sowie zu kleinen Teilen auch in den Nebennieren gebildet. In geringen Dosen kommt es auch im weiblichen Körper vor. Wie bei allen Hormonen kann es auch bei Testosteron zu einer Unter- oder Überversorgung kommen, sowohl bei Männern als auch bei Frauen. Die Testosteronkonzentration kann beispielsweise nach längerer körperlicher Arbeit, bei Stress, aufgrund von höherem Alter, nach Alkoholgenuss oder bei Einnahme bestimmter Medikamente sinken. Auch können erbliche Störungen oder schwere Erkrankungen zu einem niedrigen Testosteronspiegel führen. Ist der auf Dauer zu niedrig, sollte man das Testosteron erhöhen – idealerweise unter ärztlicher Anleitung.

Was macht Testosteron im Körper?

Was bewirkt Testosteron genau? In erster Linie ist es für die Bildung aller männlichen Attribute – dem eher kantigen Körperbau, Bartwuchs und Muskelbildung, sowie der tiefen Stimme verantwortlich. Testosteron wirkt jedoch auch ganz generell auf Muskeln, Haut, Knochen, Gehirn und Organe wie die Leber. Insofern spielt es auch für Frauen eine wichtige Rolle. Für Sportler ist das Hormon für den Muskelaufbau essentiell. Es steuerte einen Faktor im Körper, der für die Steuerung des Zellwachstums in der Muskulatur verantwortlich ist.

Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published