Startseite / Blog / Lust & Stimmung

Mehr Lust auf Sex » Der Ratgeber zu mehr Lust

Lesezeit 6 min

Anette

Apothekerin

Als Apothekerin ist mein Anspruch, höchste Qualität und Transparenz, beste Inhaltsstoffe und eine wissenschaftliche Basis.

Inhalt

Zum Shop

Lust auf Sex ist keine Selbstverständlichkeit. Stress im Arbeitsleben oder Alltagsroutine in der Beziehung können schnell zu Lustkillern werden. Über wenig Sex in der Beziehung oder keinen Sex mehr in der Ehe klagen viele Paare, denen die Leidenschaft über die Jahre verloren gegangen ist.

Zwischen beruflichen Terminen, Kindern, Haushalt und den ganz normalen zwischenmenschlichen Reibungspunkten passiert das oft unbewusst und ganz automatisch. Wer jedoch weiß, wie er seine Lust und die des Partners oder der Partnerin gezielt steigern kann, verschafft sich nicht einfach nur eine schöne Nacht, sondern meist auch eine viel harmonischere und ausgeglichenere Beziehung.

Warum habe ich keine Lust auf Sex? 

Zu wenig Sex in der Beziehung liegt in den seltensten Fällen am Partner selbst. Der vielzitierte „Bock auf Sex“ wird meist von äußeren Einflüssen erstickt, von Arbeit, sozialem Stress oder auch schlechten Lebensgewohnheiten in Bezug auf Ernährung, Bewegung oder Schlaf.

Auch können körperliche Ursachen wie Mangelerscheinungen dahinterstecken.Häufig ist jedoch tatsächlich unser Kopf der Auslöser, warum es mit der Lust nicht klappen will. Denn ist der einfach zu voll vom ganzen Tagesgeschehen, schaffen wir es abends nicht mehr abzuschalten.

Wir fühlen uns aufgekratzt und können uns nicht gut fallen lassen – oder aber das Gegenteil passiert: unser ständiges Gedankenkarussell ermüdet uns irgendwann so, dass wir nur noch schlafen wollen. 

libido steigern

Warum hat mein Mann keine Lust auf Sex?

Die Gründe, weswegen der Mann keine Lust auf Sex hat, können dabei recht unterschiedlich sein.
Zum einen nimmt die Libido beim Mann im Alter ganz natürlich ab. Durch die gestiegene Lebenserwartung in den letzten Jahrzehnten tritt eine derartige Libidoabnahme häufiger auf.

Ein Libidoverlust kann allerdings auch gesundheitliche oder medizinische Gründe haben. Auch können Medikamente als Nebenwirkung mit sich bringen, dass Mann keine Lust mehr auf Sex hat.

In den allermeisten Fällen ist die Unlust allerdings psychisch begründet. Wenn der Mann die Frau nicht mehr begehrt, liegt es sehr häufig an einem zu hohen gesellschaftlichen Leistungsdruck – sowohl beruflich als auch sexuell. Unsere aufgeklärte Generation erzeugt höhere Erwartungen und differenziertere Bedürfnisse. Diese Erwartungen zu erfüllen, überfordert viele. Hinzu kommt ein immer noch enger getakteter Alltag – die Anforderungen im Job werden höher, die Anforderungen im Privatleben ebenso.

Viele Männer schaffen es da kaum mehr, abzuschalten. Mehr dazu findest du in unserem separaten Beitrag über sexuelle Unlust bei Männern.

PASSION MALE Bottle
PASSION MALE Bottle
PASSION MALE Bottle
PASSION MALE Bottle
PASSION MALE Bottle
annette_qinao_passion
PASSION MALE Bottle

PASSION MALE Bottle

45 Tage

€39,90

Liebesbooster & Lustmacher

Vitamin B6 zur Regulierung der Hormontätigkeit, Zink zum Erhalt des normalen Testosteronspiegels & Selen zur normalen Spermabildung

2 Kapseln pro Tag - bringt den Spaß in 4 Wochen auf das nächste Level

Mit Pflanzenextrakten & ohne Nebenwirkungen

Kapselherstellung in Deutschland & mit größter Sorgfalt von Apothekern entwickelt

Warum hat meine Frau keine Lust auf Sex?

Noch häufiger als beim Mann stecken bei Frauen soziale Gründe dahinter, wenn die Lust auf Sex fehlt. Stress auf der Arbeit, Ängste, traumatische Erfahrungen oder anerzogene Scham spielen einen großen Part. Letztere ist ein Phänomen, das tatsächlich vorwiegend Frauen betrifft. Das führt dazu, dass sich Frauen nach wie vor nicht oder nur ungenügend (sexuell) selbst wahrnehmen und ihre Wünsche äußern können.

Häufig teilen sie ihre Lust und ihre Vorstellung von Sexualität dem Partner nicht mit, erleben somit keine wirkliche Erfüllung dabei und reagieren zunehmend frustriert.

Mit der zunehmenden Vermarktung weiblicher Sexualität steigt auch der Druck auf Frauen. Schnell kann so der Eindruck entstehen, Männern nur dann zu gefallen, wenn sie genau diesen Idealen entsprechen und genauso unersättlich und experimentierfreudig sind. Welche Gründe noch für die sexuelle Unlust der Frauen verantwortlich sind, haben wir in einem separaten Beitrag geklärt.

Wie bekomme ich mehr Lust auf Sex?

Sexuelle Unlust und sexueller Frust müssen nicht sein. Da es in den meisten Fällen – und zwar bei beiderlei Geschlechtern – der Kopf ist, der als Lustkiller Nummer 1 fungiert, lässt sich das zentrale Problem - wie bekomme ich wieder mehr Lust auf Sex – oftmals gut lösen. 

1. Kommunikation als A und O 

Oft hilft schon ein offenes Gespräch, das dem anderen ganz ehrlich und auf Augenhöhe klar macht, wo man sich sexuell vielleicht missverstanden fühlt, wo man möglicherweise Leistungsdruck spürt oder den Eindruck hat, dem anderen nicht auszureichen. Missverständnisse und falsch empfundene Scham oder falsch empfundener Druck sind Blockaden, die sich über Sprache lösen lassen. Und nur wer sich im Kopf gelöst fühlt, kann sich auch auf sein Liebesleben einlassen.  

2. Lebensmittel die die Lust auf Sex steigern können

Lust steigern mit Lebensmitteln – das kann tatsächlich funktionieren. So können Nahrungsmittel die Lust auf Sex steigern, die unsere Durchblutung fördern und stresslindernd wirken – Ingwer und Chili sind hierfür gute Beispiele. Und während Artischocken die Ausschüttung des weiblichen Lusthormons Östrogen bewirken, regen Erdbeeren die Produktion von Testosteron an. Auch Lachs zählt zu den luststeigernden Lebensmitteln. Dieser sorgt nämlich für eine Ausschüttung des Glückshormons Dopamin. Granatapfel gilt hingegen als Testosteron-Booster und regt die Testosteron-Produktion an. 

3. Mit natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln zu mehr Lust auf Sex 

Der Markt an luststeigernden Nahrungsergänzungsmitteln boomt. Viele davon bedienen sich jedoch synthetischer Inhaltsstoffe oder basieren auf nur einem Wirkstoff wie beispielsweise Mönchspfeffer oder Johanniskraut. Produkte mit nur einem Wirkstoff wirken auch nur eindimensional – beispielsweise durchblutungsfördernd oder entspannend. Generell haben hier Produkte mit rein natürlichen Wirkstoffen eine deutlich höhere Bioverfügbarkeit.

Wer auf eine facettenreichere Wirkstoffkombination setzt, kommt außerdem in den Genuss einer größeren Bandbreite an Wirkungen. Denn oft ist ein Wirkstoffcocktail effektiver: unser Kopf arbeitet schließlich auch nicht eindimensional. Häufig ist es auch hier eine ganze Bandbreite an unterschiedlichen Stressoren und Dingen, die sich lustmindernd auf uns auswirken. 

mehr lust auf sex

4. Konflikte in der Beziehung aus dem Weg räumen

Konflikte können ein echter Liebestöter sein. Nicht nur die mit den Arbeitskollegen, die uns bis in den Feierabend nachhängen. Besonders Streit und Meinungsverschiedenheiten in der Beziehung selbst lähmen unsere Lust. Hier sind Frauen noch einmal mehr im Nachteil: Können Männer nämlich einen Streit zumeist schneller beilegen, brauchen Frauen weitaus länger, um Probleme zu verarbeiten. Männer entspannen zudem beim Sex, während Frauen erst einmal entspannt sein müssen, um ihn haben zu wollen.

5. Den eigenen Körper akzeptieren

In einer Gesellschaft, die fast schon besessen von körperlicher Optimierung ist, fühlen sich viele von uns zunehmend schlechter oder unzufriedener mit dem eigenen Körper. Wer jedoch mit seiner Problemzone hadert oder sich für eine Körperpartie sogar schämt, blockiert damit seinen Lustgenuss und kann sich dem Vergnügen nicht voll und ganz hingeben. Sich in der eigenen Haut wohlfühlen ist ein wichtiger Aspekt für mehr Freude am Sex.

6. Mit Sport zu mehr Lust auf Sex

Tatsächlich kann auch sportliche Betätigung die Lust auf Sex steigern. Sportliche Aktivitäten sorgen dafür, dass der Beckenbereich besser durchblutet. Bei Männern bewirkt das eine bessere Erektionsfähigkeit, bei Frauen verbessert sich die Lubrikation, sprich Befeuchtung und lokale Erregbarkeit. Hinzu kommt, dass sich sportliche Menschen in ihrem Körper meist wohler fühlen.

PASSION FEMALE Bottle
PASSION FEMALE Bottle
PASSION FEMALE Bottle
PASSION FEMALE Bottle
annette_steiner_kienzler_qinao_passion
PASSION FEMALE Bottle

PASSION FEMALE Bottle

45 Tage

€39,90

Liebesbooster & Lustmacher

Vitamin B6 zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung

2 Kapseln pro Tag: Loslassen, fallen lassen und die schönste Nebensache der Welt genießen

Mit größter Sorgfalt von Apothekerin Annette entwickelt und mit Anti-Baby-Pille kompatibel

Hormonfrei & mit Pflanzenextrakten

Kapselherstellung in Deutschland & mit größter Sorgfalt von Apothekern entwickelt

7. Stress vermeiden

Stress ist sicherlich einer der Libido-Töter schlechthin im 21. Jahrhundert. Aussagen wie „mach dir keinen Stress“ sind lieb gemeint, funktionieren in der Realität aber meistnicht. Für kaum jemanden lässt sich Stress wirklich gänzlich vermeiden. Er ist in unserer leistungsorientierten Welt viel zu allgegenwärtig. Umso wichtiger ist daher ein gutes Stressmanagement.

Wer lernt, mit Stressphasen positiv umzugehen und sie als Herausforderung anstatt Überforderung zu sehen und wer sich zwischendurch ausgleichende Ruhepausen gönnt, in denen regeneriert werden kann, gibt auch seiner Libido Chance und Raum. Weitere Tipps zum Thema Libido steigern, haben wir nochmals in einem separaten Artikel zusammengefasst. Schau doch einfach mal rein. 

8. Mit ausreichend Schlafen wieder mehr Lust auf Sex

Wer ausgeschlafen ist, hat in der Tat ebenfalls wieder mehr Lut auf Sex. Schlafmangel führt zu einem vermehrten Ausstoß des Stresshormons Cortisol. Das wiederum ist ein Gegenspieler zur Libido, weil es das Sexualhormon Testosteron im Körper abbaut. Das gilt für Männer und Frauen übrigens gleichermaßen.

9. Anderes Verhütungsmittel verwenden

Auch Verhütungsmittel können ein Lustkiller sein. Häufig berichten Frauen, dass sie durch die Pille keine Lust mehr haben. Libidoverlust ist tatsächlich eine Nebenwirkung der Anti-Baby-Pille. Sie enthält als Wirkstoffe die weiblichen Geschlechtshormone Östrogen und Gestagen bzw. nur Gestagen und greift damit in den Hormonhaushalt ein. Die Testosteronproduktion wird unterdrückt. Da Testosteron jedoch auch bei Frauen unter anderem für sexuelle Lust verantwortlich ist, kommt es zur „Unlust“.Der Wechsel auf ein hormonfreies Verhütungsmittel kann helfen, die Lust auf Sex wieder zu steigern.

Warum haben wir im Sommer mehr Lust auf Sex?

Im Sommer schüttet unser Körper weniger von dem Schlafhormon Melatonin aus, weil die Tage länger sind und wir mehr Licht abbekommen. Gleichzeitig sorgt die Sonne dafür, dass unser Körper Vitamin D produziert. Das Vitamin beeinflusst unseren Testosteronspiegel, der wiederum unsere sexuelle Lust fördert. 

Fazit

Mehr Lust auf die Lust haben – das lässt sich tatsächlich beeinflussen. Wer weiß, wo seine persönlichen Blockaden liegen, kann sie gezielt in Angriff nehmen. Und nur keine falsche Scham oder Bescheidenheit – wer sich abends gestresst, entnervt oder übermüdet fühlt, gehört zur Mehrheit. Es gäbe keine Ratgeber wie diese, wenn du mit deinem Problem alleine wärst. 

Das könnte dich auch interessieren

Endorphine » Das Glückshormon einfach erklärt
Antriebslosigkeit überwinden » Ursachen & Lösungen
Libido steigern: So kommt die Lust zurück [Ratgeber]
Sexuelle Unlust beim Mann: Symptome, Ursachen und konkrete Tipps
Rosenwurz » Wirkung & Anwendung der Heilpflanze
Sexuelle Unlust bei der Frau: Symptome, Gründe und Tipps
Testosteron erhöhen » Ratgeber & Methoden